Dienstag, 20. Oktober 2015

Upcycling-Outfit

Heute bin ich richtig motiviert mal wieder was zu bloggen. Liegt aber nicht am schönen Wetter, sondern daran, dass ich am Wochenende viel genäht habe und das Entstandene einfach mal wieder zeigen mag.

Das Wochenende stand ganz im Zeichen von "Upcycling", also aus alten ungetragenen Klamotten neue Lieblingsstücke zu zaubern. So stand mein großes Männlein heute morgen vor mir:



Okay, ganz aktuell am Wochenende habe ich nur die Jacke genäht. Das Shirt habe ich hier schon mal gezeigt.

Die Hose ist aus einem ausrangierten Hemd von Papa entstanden. Besser gesagt habe ich aus dem Hemd zwei Hosen, quasi Geschwisterhosen, genäht. Die linke Hose am Foto unten gehört dem großen Männlein und ist aus den Hemdsärmeln genäht. Ich hab dazu die Ärmel einfach abgeschnitten, auf eine passende Hose von ihm gelegt und dann beherzt die Schere benutzt. Danach hab ich am Po noch ein dreieckiges Stück Stoff eingenäht (zwecks der besseren Passform) und am Bund einen Gummizug eingenäht. Sitzt super und ist eine seiner Lieblings-Schlafhosen.

Die rechte Hose gehört meinem Zwerglein. Ich habe sie aus dem Vorder- und Rückenteil nach dem Schnitt Frida von Milchmonster genäht.




Ja, und die Weste ist eine alte Weste von mir. Ich hab die schon lange getragen und oft gewaschen, aber vom Material her war sie noch immer super. Leider hat aber der Reißverschluss schlapp gemacht und gleich neben dem Markenemblem war ein Fleck, den ich einfach nicht mehr rausgekriegt habe. Und weil ich die Weste wirklich gern gemocht habe, bin ich froh, dass sie jetzt weiterhin in Größe 98/104 verwendet wird.


Gemacht habe ich das ganze mit ganz viel Mut und ganz viel Probieren und dem Motto: entweder wird es was oder sie landet sowieso auf dem Müll. Die Ärmel sind beim Raglanteil noch genauso dran wie vorher. Allerdings habe ich bei den Ärmeln alles verkleinert und dann die abgetrennten Bündchen wieder angenäht. Auch beim Vorder- und Rückenteil habe ich an den Seiten und in der Mitte einiges weggeschnitten und wiederzusammen genäht. Ich wollte das Markenemblem und die Taschen erhalten und das hat geklappt. Den Reißverschluss habe ich aber weggeschnitten und die beiden Vorderteile inklusive Bündchen oben und unten nach innen geschlagen, angenäht und dann KamSnaps angebracht.


Jedenfalls bin ich absolut zufrieden mit dem Ergebnis. Wenn irgendwer noch genauer wissen will, wie ich was gemacht habe, bitte einfach melden - ich fotografiere dann gerne noch genauer. Ich bin nämlich glaub ich doch nicht nur zufrieden, sondern echt stolz auf das Werk :)




Na dann wünsche ich allen mal einen schönen Tag!
Liebste Grüße aus der werklstube


Verlinkt wird natürlich auch noch, nämlich zu: Creadienstag, Create in Austria, Kiddi-Kram, Made4BoysHandmade on Tuesday und facile et beau.

Kommentare:

  1. Da kannst du wirklich stolz auf dein Werk sein. Erstmal auf die Idee mit dem Hemd. Das ist eine fantastische Schlafanzug Hose geworden. Und dann eine Jacke so fantastisch umzuarbeiten....... Da bin ich echt baff! Das war mutig und von Erfolg gekrönt.
    Danke fürs verlinkten.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  2. Oh, super Upcycling! Da warst Du ja wirklich fleißig!!!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  3. Da kannst du echt stolz sein, absolut super geworden und zum Glück nicht im Müll gelandet! :)

    glg
    Claudia

    AntwortenLöschen