Donnerstag, 11. Juli 2013

Hülle für die Nähmaschine

Falls es hier jemanden gibt, der schon länger regelmäßig mitlest, dann weiß derjenige, dass ich vor einiger Zeit eine eigene Nähmaschine geschenkt bekommen habe. Die Freude war groß. Jetzt, ein paar Monate später, liebe ich meine Singer noch immer. Sie ist noch immer keine Luxusnähmaschine und sie hat nicht all zu viel Pipapo....aber sie näht. Sie näht super. Und sie reicht für meine Zwecke. Und weil ich sie so mag und weil sie sich ein kleines, fesches Häubchen verdient hat, hab ich eines genäht. Eines in Rot. Mit weißen Punkten. Super-duper-schön :)


Ich habe mir das Schnittmuster dafür quasi selber erstellt (nach dem Rock schon wieder ein erstes Mal...). Dafür habe ich die Nähmaschine abgemessen. Danach brauchte ich drei Stoffteile. Der erste war so breit wie die Nähmaschine und so hoch wie die Vorderseite + Oberseite + Rückseite. Die zwei Seitenteile wurden Tiefe mal Höhe der Nähmaschine zugeschnitten. Nahtzugabe darf natürlich nicht vergessen werden!!

Danach habe ich die drei Teile zusammengenäht. Ich hab mir alles gut gesteckt, damit nichts verrutscht und zum Schluss alles gut zusammenpasst. Das hat bei mir eigentlich besser als erwartet geklappt ;)

Danach habe ich weißes Schrägband an den unteren Teil der Hülle genäht. Ich finde, das sieht sauber und irgendwie professioneller aus, als wenn man den Saum einfach umnäht :)

Als ich fertig war, hat das ganze trotzdem noch etwas langweilig ausgesehen. Mein Freund bestätigte mir das.  Hmmm....

Schließlich habe ich mich noch dazu entschlossen eine Lücke in den Stoff zu schneiden. Vielleicht bringt ja der Henkel der Nähmaschine etwas Auflockerung...so dachte ich mir. Gesagt - Getan. Ich habe mir ausgemessen, wie breit und wie lang das Loch sein sollte und habe mir Auftrenner und Schere geschnappt. Ein Loch war dann schnell geschnipselt :) Gleich wieder Schrägband rundherum genäht und.....schwuppdiwupp...fertig ist die Hülle.



Mir gefällt sie ganz gut. Ich habe meinen Nähplatz in einer Ecke unseres Schlafzimmers. Da das Schlafzimmer mit vielen roten Accessoires dekoriert ist, fügt sich die Nähmaschine gut in das Gesamtbild ein (und verstauben tut sie jetzt hoffentlich auch nicht mehr sooo schnell).

Also gut, jetzt noch schnell ab zu RUMS und dann wars das schon für heute ;)
Schönen Tag wünsch ich!
lg napirai




Kommentare:

  1. Hallo, den Stoff hab ich auch, den finde ich super. Danke für die genaue Beschreibung. Die Hülle ist der Hit!! Jetzt kann ich loslegen und meine Maschine "einkleiden"
    LG
    Karin

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wirklich super tolle Idee! Ich werfe immer einen alten Kissenbezug gegen das Verstauben über meine Maschinen, aber nun hast du mir den perfekten Tipp gegeben, wie ich es demnächst machen werde!! Danke!
    LG Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Also ich find die "Haube" super!!
    Schaut richtig fröhlich aus!!
    LG, Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ja super süß, hab den gleichen Stoff hier (der ist doch vom Schweden oder?). Vielleicht nähe ich mir jetzt auch noch so was, aber in rosa... rot passt nicht in mein Schlafzimmer ;)
    Sieht auf jeden Fall toll aus... Ich finde RUMS super, da sieht man immer so viele tolle neue Sachen und findet neue Blogs...

    LG LeoLilie

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie hübsch!!! Gefällt mir sehr gut. Darüber würde sich meine Ohne-Pipapo-Singer sicher auch freuen. Sie steht immer nackich im Regal, und das hat sie eigentlich nicht verdient ;-)
    Eine schöne Idee!!
    LG Sylvie

    AntwortenLöschen
  6. super! nehm mir auch schon eine halbe ewigkeit vor, so einen überzug zu nähen. naja, vielleicht komm ich ja irgendwann mal dazu. deiner ist jedenfalls sehr hübsch geworden. love polkadots! lg

    AntwortenLöschen