Donnerstag, 8. August 2013

Upcycling: T-Shirt

Nachdem ich letztens geschafft habe einen Rock für MICH zu nähen, habe ich mein kleines Trauma überwunden. Das Trauma, dass ich immer gedacht habe, so was selbst genähtes zieh ich sicher nicht an. Das liegt dann nur im Kasten rum. Den Rock habe ich nämlich schon fleißig ausgeführt :)

Tja...und darum habe ich mich an ein nächstes Stück gewagt. Upcycling ist dabei das große Thema! Ich habe aus zwei alten, nicht mehr getragenen T-Shirts ein neues gemacht. Juhuuuu....endlich wieder was tolles neues anzuziehen.

Ich muss zugeben, dass die Idee nicht ganz von mir alleine ist. Eine Bekannte von mir hatte letztens so ein T-Shirt an. Mir hat es so gut gefallen, dass ich das einfach unbedingt nachmachen musste. Ich hatte keine Wahl ;)

Hier ist das Ergebnis:























...und weil ich glaube, dass fast jede Frau ganz hinten im Kleiderkasten ein paar T-Shirts rumliegen hat, die sie nicht mehr anzieht aber es einfach nicht übers Herz bringt eben diese wegzuschmeißen, gibt es von mir gleich noch ein kleines Tutorial zum nachmachen:


Schritt 1:
2 T-Shirts raussuchen, die im Prinzip noch passen aber einem irgendwie nicht mehr gefallen. Bei mir ist es zB so, dass ich diesen engen Kragenausschnitt nicht mehr mag, die T-Shirts aber an und für sich noch total gut erhalten sind. Zu Schade um sie wegzuschmeißen, aber eben nicht chic genug um sie anzuziehen.





Schritt 2:
Bei beiden T-Shirts einen schrägen Schnitt machen - verlaufend von der Schulternaht, vorbei am Ausschnitt, endend unter einem Ärmel. Um sich das besser vorstellen zu können, hier ein Foto:











Schritt 3:
Die beiden Teile rechts auf rechts stecken und dann gleich zusammennähen. Da ich zwei Shirts aus elastischen Stoffen hatte aber leider keine Overlock-Maschine habe ich bei meiner normalen Nähmaschine dazu einen ganz, ganz schmalen Zickzack-Stich genommen. Der Sinn dahinter ist, dass die Naht sich dann mitdehnt und schwerer reißt als bei einem normalen Gerade-Stich.


Schritt 4:
wenden und fertig :)

Das erste T-Shirt wird ganz normal getragen, das zweite dient als neuer Ausschnitt. Da mir die beiden Shirts auch immer ein wenig zu kurz vorgekommen sind, trage ich auf den Fotos ein Basic-Shirt drunter. Einmal ein weißes und einmal ein schwarzes...ich mag den Lagenlook generell ganz gerne, trage ihn oft und darum passt er hier auch ganz gut für mich.

Geht doch superschnell, so insgesamt, oder? Und ist supereinfach nachzumachen!




Ich hoffe, ihr findet die Idee genau so toll wie ich. Wenn ja und wenn ihr sie vielleicht sogar nachnäht, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir ein Bild davon schickt. Es wär doch super, wenn wir daraus dann so eine Art Galerie machen würden. Ganz viele Fotos von ganz vielen Shirts zum Gucken und Anregungen holen.


Ich verlass mich auf euch und hoffe auf eure Fotos :)

Liebste Grüße!
eure napirai

Ach ja....weil das Shirt wieder nur, ja wirklich nur für mich alleine ist, verlink ich jetzt gleich auch noch zu RUMS.


Kommentare:

  1. hallo, die shirts sind ganz toll geworden:-))herzliche grüße barbara

    AntwortenLöschen
  2. geniale Idee! Sieht super aus.
    Hab ich noch nie gesehen!

    Liebste Grüße
    Aline (Einzelglück)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee, sieht echt toll aus ;) Was man aus alten Shirts alles zaubern kann - muss ich auch probieren.

    glg

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja eine fantastische Idee! Ich muss gleich an meinen Kleiderschrank!!!!!!!

    AntwortenLöschen